SPHV

Alte Schuhfabrik

Unser öffentliches Restaurant Alte Schuhfabrik führen wir seit 1999 als innovatives Beschäftigungsprojekt für psychisch kranke Menschen.

Im Lernfeld Restaurant fordern sich in Service oder Küche vielfältige lebenspraktische Kompetenzen ein und werden damit trainierbar. Der Klient übt sich in manuellen Fertigkeiten, in Absprachefähigkeit und Verläßlichkeit, im Erkennen von Aufträgen und Arbeitserfordernissen, in der Rolle des Beobachteten, in seiner sozialen Kontaktstärke, in der Grundbelastbarkeit sowie in der erhöhten Belastbarkeit bei Auslastungsspitzen, im Übernehmen von Teilfunktionen innerhalb einer Gesamtaufgabe, in der Rolle als Arbeitnehmer und insgesamt im Aufbau eines stabilen Selbstwertgefühles. Gleichzeitig beansprucht der Gesamtkontext eine Lebenspräsenz, die sich positiv auswirkt. Unsere Verantwortung liegt in der Moderation dieses Einforderungsprozesses, um Unter- oder Überforderungen zu vermeiden.

Die Alte Schuhfabrik bietet aber nicht nur differenzierte berufliche Trainingsfelder, sondern sie ist gleichzeitig an der Schnittstelle zur Öffentlichkeit ein Ort, der einlädt zum einfachen Verweilen, Musik zu hören, die ausgelegten Zeitungen oder Illustrierten zu lesen oder Kontakte zu knüpfen.

So wurde die Alte Schuhfabrik nicht nur zu einem in der Fachwelt allseits anerkannten Modell kreativer Sozialpsychiatrie, sondern auch zu einem gerne angenommenen kulturellen Raum der zwanglosen Begegnung behinderter und nicht behinderter Menschen.

Über die Finanzierung der möglichen Maßnahmen berät Sie unser Clearing!

Nähere Informationen finden Sie hier.
 
Restaurant Ansichten




AS 1 28.05.2009 komp

Sie befinden sich hier  : Home Leistungsspektrum Tagesstruktur, Arbeitstraining und Freizeit Restaurant 'Alte Schuhfabrik'