SPHV

NFp für Interessenten

Die NFp in Wiesloch und Mecksheim sind als anerkannte Werkstätten für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen Einrichtungen zur beruflichen Rehabilitation, die in Trägerschaft des SPHV Rhein-Neckar stehen.

Wir richten uns an
- psychisch kranke Menschen, die Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben suchen,
- psychisch kranke Menschen, die wegen der Art oder der Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können.
Sie finden in uns
einen Dienstleister mit insgesamt 120 Plätzen für Rehabilitanden und Beschäftigte, die an unseren beiden Standorten in Wiesloch und Meckesheim in den folgenden Bereichen tätig sind:
- Kommissionierung, Lagerung und Logistik,
- Produktion und Montage,
- Textilveredelung,
- Verpackung und Konfektionierung sowie
- Sortier-, Wäge- und Zählarbeiten.

Die Kosten der Maßnahme
zu der Teilnahme am Arbeitsleben tragen im Eingangsverfahren und im Berufsbildungsbereich in der Regel die Agentur für Arbeit oder der Rentenversicherungsträger und im Arbeitsbereich in der Regel der örtliche Träger der Sozialhilfe.

Erwarten können Sie von uns
eine individuelle Beratung und die Begleitung durch ein multiprofessionelles Team, regelmäßige Arbeitszeiten an fünf Wochenarbeitstagen jeweils von 8:00 bis 15:45 Uhr und eine sozial- und damit auch rentenversicherte Beschäftigung. Im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich werden freie Tage  durch das Fachkonzept der Agentur für Arbeit geregelt:  Aktuell sind für jeden vollen Kalendermonat der Teilnahme 2,5 unterweisungsfreie Tage vorgesehen - dies entspricht einem Jahresurlaub von 30 Tagen. Im Arbeitsbereich gibt es zur Zeit 25 freie Tage im Jahr.

Wir bieten
gezielte, exakt auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten ausgerichtete Hilfen. In einem 3-monatigen Eingangsverfahren eröffnen wir Ihnen die Möglichkeit, Fertigkeiten zu erproben, sich zu orientieren und berufliche Ziele zu stecken. Im Vorfeld bieten wir Ihnen auch gerne die Möglichkeit zu einem unverbindlichen Kennenlernpraktikum. Im auf das Eingangsverfahren folgenden Berufsbildungsbereich entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen über eine Dauer von maximal zwei Jahren Ihre Leistungsfähigkeit unter dem Blickwinkel einer dauerhaften beruflichen Eingliederung. Durch Bildungsmaßnahmen, z. B. in Form gezielter Fördermodule, werden - je nach beruflicher Zielvorgabe - sowohl allgemein-kognitive als auch handwerklich-technische Fähigkeiten ausgebaut und für den Arbeitsplatz wichtige Kenntnisse vermittelt. Übergeordnetes Rehabilitationsziel ist es, den Übergang in das Erwerbsleben zu gestalten. Dies kann auch in Form von begleitenden internen und externen Betriebspraktika erfolgen. Gleichzeitig eröffnen wir die Möglichkeit, an den sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen im Arbeitsbereich der NFp langfristig einer festen Tätigkeit nachzugehen.

Also:
Sie
wollen arbeiten, trotz Ihrer Erkrankung oder Behinderung?
Sie wollen etwas leisten?
Sie wollen lernen?
Sie wollen unter Menschen kommen?
Sie wollen arbeiten und Spaß haben?

Dann kommen Sie zu uns!

Wir haben Arbeit! Bei uns wird gelötet, verpackt, verkabelt, gemessen, montiert und vieles mehr!
Wir haben ein attraktives Casino mit schmackhaftem Mittagstisch und leckeren Kaffeespezialitäten!
Wir sorgen dafür, dass Sie hier gerne arbeiten und das Betriebsklima stimmt!
Wir haben angenehme Arbeitszeiten, und morgens und abends hält der Bus direkt vor der Tür!

Interessiert?
Unser Begleitender Dienst informiert Sie gerne ausführlich! Zögern Sie nicht und wählen Sie gleich 06222.77394-3301. Wir erwarten Ihren Anruf!

 

Aktuelles aus den NFp

"Natur in graue Zonen"
Projektabschluss
in den NFp Nordbadische Fabrikproduktionen (WfbM), Wiesloch. OOOO

Presseberichte & Film













Sie befinden sich hier  : Home Leistungsspektrum Berufliche Rehabilitation und sozialversicherte Beschäftigung NFp Nordbadische Fabrikproduktionen (WfbM) NFp für Interessenten