SPHV

Informationen zum Betreuten Wohnen in Familien für betagte Menschen

Wer kann in eine Familie aufgenommen werden?
Aufgenommen werden betagte Menschen mit psychischen Eigenheiten, wenn sie sich nicht mehr selbständig ausreichend versorgen können. Eine Pflegebedürftigkeit stellt keinen Hinderungsgrund für eine Aufnahme in eine Gastgeberfamilie dar.

Wer eignet sich als Gastgeber?
Geeignet sind Familien und vergleichbare Lebensgemeinschaften, die bereit sind, einem betagten Menschen einen Platz in ihrem Haushalt anzubieten und ihn dort zu betreuen. Auch Einzelpersonen kommen für diese Aufgabe in Frage. Wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf die individuellen Bedürfnisse des Gastes einzustellen. Und dem Gast sollte ein ausreichend großes Einzelzimmer zur Verfügung stehen. Pflegerische Kenntnisse sind nicht erforderlich, aber sicherlich hilfreich. Eine ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den betreuenden Fachkräften des SPHV und ggf. zusätzlichen Hilfsdiensten setzen wir voraus.

Wie kommt eine Vermittlung in eine Gastgeberfamilie zustande?
Der SPHV vermittelt die Kontakte zwischen Gastgeberfamilie und Gast. Einer Aufnahme gehen gemeinsame Vorgespräche zum gegenseitigen Kennenlernen voraus. Verlaufen diese Kontakte positiv, so kann sich ein Probewohnen anschließen. Unser Ziel ist ein gutes und dauerhaftes Betreuungsverhältnis - auch deshalb nehmen wir uns für den Vermittlungsprozess viel Zeit.

Wie hoch ist die Vergütung?
Der Gast zahlt an die aufnehmende Familie oder Person ca. 800,00 € monatlich. Darin sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie ein Betreuungsentgelt enthalten. Der Gast wird vom Sozialamt unterstützt, wenn er nicht über ausreichende eigene Mittel verfügt. Übernehmen die Gastgeber auch Pflegeleistungen, so werden diese mit einem zusätzlichen Pflegegeld vergütet.

Wer haftet bei Schäden im Haushalt?
Der SPHV schließt für den Gast eine Haftpflichtversicherung ab.

Wie ist der Urlaub geregelt?
Gastgeber haben Anspruch auf einen vierwöchigen Urlaub im Jahr.

Wie sieht die Betreuung durch den SPHV aus?
Das Betreute Wohnen in Familien gehört im SPHV zu den ambulanten Diensten. Qualifizierte Fachkräfte kommen in regelmäßigen Abständen zu Hausbesuchen und bieten fachliche Beratung, Begleitung und Unterstützung an. Hinzu kommen von uns organisierte Jahrestreffen der Gastgeberfamilien mit qualifizierten Fortbildungsangeboten.

Interesse?
Haben Sie Fragen? Sind Sie interessiert? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns! Sehr gerne geben wir Ihnen telefonische Vorinformationen. Und bei näherem Interesse erfahren Sie dann in einem ausführlichen Informationsgespräch alle weiteren Einzelheiten.

 




Sie befinden sich hier  : Home Leistungsspektrum Wohnbetreuung Betreutes Wohnen in Familien für betagte Menschen Informationen zum BWF für betagte Menschen